partieller UV Lack
  • aufregender Kontrast
  • besonders effektvoll
  • gezielt Highlights setzen
  • für viele Papiere möglich

Effekt und Einsatz Mit der partiellen UV-Lackierung bzw. Spotlackierung veredeln wir ausgewählte Stellen in Ihrem Design mit einem farblosem Hochglanzlack. Die Kombination aus glänzender Teilfläche mit dem üblicherweise matten Trägermaterial ergibt einen aufregenden Kontrast, der sogar fühlbar ist – die Lackschicht ist bis zu 0,1 mm dick. Besonders effektvoll ist ein Lack auf vorher mattkaschierten Materialien. Überall dort, wo gezielt Highlights gesetzt werden sollen, spielt der preiswerte UV-Lack seine Vorzüge aus. Man kann damit z. B. freigestellten Fotos eine besondere Aufmerksamkeit verleihen oder dem Druckprodukt eine zusätzliche inhaltliche Dimension geben, in dem man den Lack z. B. als Blumenmuster überTextelementen platziert. Produktionsverfahren Im Gegensatz zur Dispersionslackierung, die von uns standardmäßig auf fast allen Drucksachen als Schutzlack aufgetragen wird und kaum sicht- bzw. fühlbar ist, ist für die UV-Lackierung ein zweiter Arbeitsgang notwendig. In Siebdrucktechnik wird der (partielle) Lackfilm auf den Bedruckstoff aufgebracht und mit UV-Licht anschließend bestrahlt. Die im Lack enthaltenen Kunstharzteilchen vernetzen sich dadurch mit dem Material. Nach wenigen Sekunden ist die Lackschicht vollständig ausgehärtet. Im Produktionsprozess muss keine zusätzliche Trocknungszeit beachtet werden.

Visitenkarte4

Stillvolle Visitenkarten

Visitenkarten_Farbschnitt_Relieflack1

Visitenkarten Rent4Event